Beats for Needs

Das Festival

Unser gemeinnütziges Netzwerkfestival

Aus einer kleinen Konzert-Reihe entstand 2016 ein richtiges, kleines Festival für den guten Zweck. 30 Bands haben in der Alten Börse Marzahn 2 Tage lang auf 3 Bühnen für 30 mehrwertvolle Initiativen und Projekte gerockt.

Das Beats for Needs ist ein Mix aus Vergnügen, Kultur und gemeinnützigem Engagement. Menschen können in ihrem eigenen Umfeld viel mehr selbst in die Hand nehmen und bewegen, als sie glauben. Oft fehlt es ihnen an Mut, Motivation und Gleichgesinnten, mit denen sie ihre Wünsche und Ideen teilen und auf den Weg bringen können.
Die Besucher haben, neben einem mit Liebe zusammengestelltem Line-up und vielen spannenden Workshops, an jeder Ecke die Möglichkeit, sich begeistern zu lassen, sich auszutauschen und zu vernetzen und sich mit persönlichen Fähigkeiten und Stärken vielleicht sogar direkt zu engagieren.

Berlin ist Spitzenreiter in Sachen Vergnügen, Konzerte und Nachtleben- doch diese Stadt bietet viel mehr. Viele Menschen, die sich engagieren, gehen im Hype und in der Szene verloren. Zeit sie ins Rampenlicht zu stellen. Interaktiv und direkt, von Mensch zu Mensch- denn die Alltagshelden und Organisationen, die sich vorstellen, schaffen einen unbezahlbaren Mehrwert für uns alle.

Unser liebevolles Charitival soll mit den Händen eines bunten Netzwerks aus Künstlern, Helfern und Alltagshelden geschaffen und auch so repräsentiert werden. Weniger Perfektion, mehr handgemacht. Unkonventionell anstatt kommerziell und mehr herz- als kopflastig. Es soll von Menschen für Menschen gemacht sein. Engagieren ist nicht verstaubt. Engagieren ist sexy. Wir alle gemeinsam verändern die Welt.