4. Treffen Arbeitsgremium THF

4. Treffen Arbeitsgremium THF

Thema: Bürgerbeteiligungsformat für den Tag der Offenen Tür am 01.09.2018

Am 20.08.2018 fand das 4. Treffen des Arbeitsgremiums in der Fliegerwerkstatt, diesmal zum Thema Bürgerbeteiligungsformate zum Tag der offenen Tür am 01.09.2018, statt.
Teilnehmer waren wie gewohnt die Tempelhof Projekt GmbH, der Beirat, Senat, die Beteiligungsagentur Slapa & die Raumplaner GmbH sowie Bürgervertreter.

Zunächst wurden Hausaufgaben abgeglichen. Für die Diskussion, wie weit man das Wort Nachbarschaft fassen sollte, wurden von den Raumplanern verschiedene Radien erstellt.

Desweiteren gab es in der letzten Sitzung den Wunsch, in Erfahrung zu bringen, welche Formen der Kinder- und Jugend-Beteiligung es aktuell in Friedrichshain- Kreuzberg und Neuköln gibt, um diese aktiv mit einzubeziehen.
Die Raumplaner kamen ebenfalls dem Wunsch nach, gut funktionierende Beteiligungsformate aus vergangenen Partizipationsprojekten zusammenzustellen.

Frau Hanske stellte ein Beteiligungformat vor, welches regelmäßig zu verschiedenen Themen an verschiedenen Orten stattfindet. Die Offene Mehrwertvoll-Bühne für Lösungsvorschläge ist eine Mischung aus kurzen Beiträgen (Wünschen, Ideen, Lösungsvorschlägen) der Bürger zu einem Thema und guter Musik in gemütlicher Atmosphäre. Ein Thema dieser Bühne war zum Beispiel: “Welche Gesellschaft wollen wir sein?”
Die Bühne wird mit einem Live-Stream im Internet übertragen, sie wird vom Rockradio übertragen, zusätzlich mit der Kamera mitgeschnitten und das Material allen Sprechern sowie den Musikern zur Verfügung gestellt. Dieses Format könnte man für die gemeinsame Entwicklung des Flughafengebäudes mit der Bürgerschaft “ausleihen” und Menschen zu verschiedenen Themen zu Wort kommen lassen.

Nach den Hausaufgaben ging es zum eigentlichen Thema des Tages über: die Diskussion, welches Beteiligungsformat am 01.09.2018 mit den Bürgern umgesetzt werden könnte. Die Vertreter des Arbeitsgremiums werden zum Tag der offenen Tür ehrenamtlich als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die zwei Pavillons befinden sich in Hangar 5. Das Gremium einigte sich gemeinsam über die graphische Gestaltung der Pavillons und legte als Format fest, Antworten auf gezielte Fragen zu erhalten, die für die Arbeit im Gremium aktuell am wichtigsten erscheinen. Dies wird mit der Kamera, auf Fragebögen sowie im Gespräch stattfinden, jenachdem, wie die Besucher sich am wohlsten fühlen.

Fragen werden unter anderem sein:
WARUM SIND SIE HEUTE HIER?
WAS BEDEUTET IHNEN DIESER ORT?
WIE STELLEN SIE SICH DEN FLUGHAFEN IN 10/20 JAHERN VOR?
WIE SOLLTEN ZUKUNFTSFÄHIGE ORTE GRUNDSÄTZLICH SEIN?
GIBT ES FRAGEN ODER ANREGUNGEN, DIE DAS ARBEITSGREMIUM BEACHTEN SOLLTE?

Aus dem letzten Jahr gibt es bereits eine Ideensammlung aus ca. 600 Ideen, was man sich im Flughafen konkret wünscht. Jetzt geht es eher um das, WIE. Wie kann man das alles umsetzen? Welche Leitlinien und Vergabekriterien sollten für alle Mieter irgendwann gelten? Welche Punkte sind den Bürgern dabei am wichtigsten und müssen gemeinsam diskutiert werden?

Die Vertreter des Arbeitsgremiums werden ebenfalls Verteiler anlegen, in die sich jeder eintragen kann, wenn er/sie über alle Neuigkeiten und Beteiligungsformate informiert werden möchte. Auf facebook gibt es desweiteren jetzt eine offene Gruppe “Bürgerbeteiligung Flughafen Tempelhof”, in der man Infos bekommt und Punkte diskutieren kann, die einem wichtig sind.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und viele spannende Gespräche am Tag der Offenen Tür!

01.09.2018
12:00 – 21.00 Uhr
Zugang ausschließlich über das Tempelhofer Feld!